Mulesingfreie Schurwolle - Merinowolle im Preisvergleich!

Hallo Zusammen,

habe mich lange nicht gemeldet. Stimmt! Und wieder möchte ich etwas über Schurwolle loswerden.
Diesmal möchte ich Euch im Qualitätsbereich die Preisunterschiede erklären und warum eine weiche gute Qualität erst preiswert sein kann, wenn sich zum einen viele Abnehmer finden und man zum andern bei Naturprodukten die Geduld zum Warten durchaus eine Rolle spielt.
Dazu habe ich jetzt hier mal nur zum Vergleich zwei Firmen, die deutsche Schurwolle (kbT, mit dem „GOTS”-Siegel oder dem Label „Naturtextil - IVN zertifiziert best”gekennzeichnet - Schurwolle aus kontrolliert biologischer Tierhaltung) herstellen und zum Stricken verkaufen. Beides mag ich gerne verarbeiten.
Zum einen die Wolle von Opal, die ich Euch hier schon einmal vorgestellt hatte.
feine Socken- und Pulloverwolle

und jetzt hier die etwas gröbere Merinowolle, dünn von Finkhof.de in Hellgrau.
Hiervon möchte ich mir einen Poncho stricken, wofür diese Wolle sehr gut geeignet ist. Besonders als zusätzliche wärmender und wasserabhaltender Überwurf.
In der Strick for you 1/2017 fand ich diesen tollen Poncho. Diese Farben werden es sicher nicht, sondern einheitlich in dem Hellgrau. Hatte mir erstmal 300 g Wolle bestellt. Nachbestellen kann ich ja immer noch.

Erst hatte ich mal eine Strickprobe gemacht, um nachzuzählen wieviele Maschen ich auf die 120 cm Breite brauche.



Hier komme ich zum Unterschied der Wolle und warum Schurwolle ansich teurer ist aber trotzdem so vielen Preisschwankungen unterliegt.
Die Wolle von Opal Socken- und Pulloverwolle ist sehr fein und weich im Vergleich zu dieser Wolle. Wobei der Finkhof auch weichere und farbenfrohere Wolle für Pullover anbietet.
Nur gehts ja mal um den Vergleich der den Preis letztendlich ausmacht.

Die Firma TUTTO Wolfgang Zwerger GmbH hat zum einen die Maschinen umgestellt um diese Merinowolle vom restlichen Zeugs z.B. Stroh aus der Wolle zu entfernen. Zum anderen werden noch andere Verfahren bishin zur hochwertigen Färbung durchgeführt.
Wie entsteht Opalwolle?

Die naturreine Schurwolle, welche ich jetzt gerade für den Poncho verbrauche, ist dagegen relativ unbehandelt gesponnen und daher nicht ganz so flauschig und hat noch etwas Stroh an wenigen Stellen und duftet noch nach Schaf. Was mir persönlich nichts ausmacht. Hier merkt man noch das natürlich erhaltene Wollfett , was der Wolle den wasserabweisenden Vorteil zu anderen Wollgarnen verleiht und daher gerne für Loden und Walkstoffen genutzt wird. Menschen wie Schäfer und andere die sich überwiegend auch bei schlechtem Wetter in der Natur aufhalten schwören auf diese Effekte.
Zum andern ist reine Schurwolle auch schwer entzündbar. Schurwolle ist auch atmungsaktiv. Daher schwitzt man eher weniger darin als wie in den chemischen Fasern.

Also: Je weicher und farbenfroher die Merinowolle für den Verbraucher sein soll, desto aufwändiger ist die Herstellung. Das dies den Preis letztendlich ausmacht, sollter allgemein Verständlich sein. Bei all den Schurwollgarnen stehen aber, was mir besonders wichtig ist, besondere Merkmale im Vordergrund:

• Schurwolle ist von deutschen Schafen, da unsere Schäfer auch von irgendetwas Leben müssen und unsere Landschaft mit ihren Schafen an Stellen pflegen, wo man mit Geräten kaum hinkommt.
• Wolle ist #Mulesingfrei
• Wolle stellt Arbeitsplätze in Deutschland sicher.

In bereits drei von meinen anderen Beträgen (Museling-Free) habe ich schon einige Adressen genannt, wo man diese Schurwolle in Deutschland erwerben kann. Und es werden mehr. Auch in den bereits berüchtigten Ländern tut sich etwas, aber nur schwer. Auch wenn die Tierschutz-Organisation PETA die Schafschur allgemein an den Pranger stellt. So sind die Anschuldigungen nur zur Hälfte wahr. Denn in Deutschland ist dieses Mulesingverfahren verboten, und ander Länder ziehen nach.Daher ist nur die billige Wolle ohne die Siegel aus anderen Ländern, wo das Mulesing noch angewendet wird. Doch dies wird sich hoffentlich bald ändern. Doch bleibe ich bei der Wolle aus Deutschland. Schließlich brauchen die Schäfer im allgemeinen unsere Hilfe.

Danke fürs Lesen!






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen