Willkommen Wolf

Hallo Zusammen!

Hier möchte ich mal auf den Tierschutz eingehen. Wie vielleicht der eine oder andere mitbekommen hat, haben sich die Wölfe in Deutschland langsam wieder eingefunden. 
Auch Bären, zwar nicht freilebend aber in großen Gehegen, werden in Deutschland oder in anderen Ländern geschützt. Die Naturschutzorganisationen haben alle Hände voll zu tun. Somit unterstütze ich auch die Verbände in dem ich Euch jetzt mal den Wolf näher bringe.

WillkommenWolf
Inzwischen gehen sogar einige Schäfer hin und bilden Hirtenhunde aus, da auch sie den Wolf Willkommen heißen. Aber es gibt noch zu viele Hasser.
In einigen Bundesländern gibt es schon Managementpläne wie z.B. diesen in Sachsen:  

Mit diesen Plänen sollte es eigentlich möglich sein, auch mit dem Wolf zu leben. Wenn sogar inzwischen viele Jäger und Förster den Wolf aktzeptieren, weil diese auf den natürlichen Weg den Wildtierbestand regulieren. Der Mensch zählt nicht zu seinem Beuteschema, sondern der Wolf zieht sich eher ins Dickicht zurück, wenn er den Menschen erblickt oder wittert. Daher ruhig verhalten und versuchen sich zu entfernen oder zumindestens sich leise bemerkbar machen, damit er sich zurückziehen kann. Wölfe greifen grundsätzlich eher schwache oder kranke Tiere an, und nur wenn sie Hunger haben. Sicher kommen ihm auch mal ungesicherte Nutztiere am Waldesrand oder auf Höfen gerne auf den Plan, da sie nicht weit entkommen können. Dafür wurden aber diese Pläne gemacht. 

Den Wolfsong von NABU hier hören:  Wolfsong.mp3

Hier mache ich jetzt erstmal Feierabend mit der Aufklärung, denn so ein Managementplan 
ist für den Anfang genug Leselektüre.
Hier noch einige andere informative Seiten zum Thema:





Vielen Dank für Deine kostbare Zeit

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen